Kontakt | Impressum | Anfahrt

Freuen Sie sich auf die

Sommerkonzerte Kloster Scheyern 2016

mehr dazu hier...


 

Basilikasingschule Scheyern startet in das neue "Singschuljahr"

Die Gruppen der Basilikasingschule Scheyer starten in das neue Schuljahr. Interessierte Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen. Schnuppern ist jederzeit erlaubt. Die Basilikasingschule Scheyern wird seit 01.09.2015 geleitet von der neuen Kirchenmusikerin an der Basilika Scheyern, Barbara Schmelz. Die Proben finden im Pfarrtreff Scheyern, Raiffeisenstr. 9 statt. Nähere Auskunft erhalten Sie von Barbara Schmelz, Veronika Feldmann und Alice Köstler-Hösl.
 

Folgende Gruppen freuen sich auf neue Mitglieder:

Kindergartenchor (4-6 Jahre): Probe am Montag von 16.15 bis 16.45 Uhr, Leitung: Veronika Feldmann, Tel. 08441 495794

Kinderchor (1.-4. Klasse): Probe am Donnerstag von 17.15 bis 18.00 Uhr, Leitung: Alice Köstler-Hösl, Tel. 08441 71360

Jugendchor (ab der 5. Klasse): Probe am Mittwoch von 17.15 bis 18.45 Uhr, Leitung: Barbara Schmelz, Tel.  08441 752186

Basilika in Aktion (alle Altersstufen): Probe am Montag, Leitung: Veronika Feldmann, Tel. 08441 495794


Herzlich Willkommen Barbara Schmelz

Drei Fragen haben wir Barbara Schmelz, unserer neuen Kirchenmusikerin, für die Vorstellung gegeben:

a) Was hat ihr Leben geprägt (Lebenslauf)
In Burghausen geboren bin ich in einer Familie mit drei Geschwistern auf dem Land aufgewachsen und verbrachte dort eine wunderbare Kindheit und Jugend.
Nach dem Abitur studierte ich am Mozarteum Salzburg Kirchenmusik mit Hauptfach Gesang und Konzertfach Orgel, ging dazwischen an die Königliche Musikhochschule in Kopenhagen/Dänemark, um auch die skandinavisch-protestantische Tradition der Kirchenmusik zu erleben. Prägende Lehrerpersönlichkeiten waren dabei Hannfried Lucke und Bine Katrine Bryndorf (Orgel). Meisterkurse bei Hans Davidsson, Hans Fagius, Gerhard Gnann, Mattias Wager und Andrés Cea Galán folgten.
Ich konzertierte in vielen Ländern Europas,sowie in Mexico und absolvierte beide Studien mit Auszeichnung in Salzburg.
Nach dem Studium war ich als Regionalkantorin im Bistum Passau tätig und ab September 2015 beginne ich als Kirchenmusikerin in Scheyern und freue mich darauf.

b) Was hat Sie motiviert, ihren Beruf zu ergreifen?
Meine Familie ist sehr musikalisch, alle spielen Instrumente und singen in Chören. Die Kirchenmusik war unserer lebendigen Pfarrgemeinde immer wichtig und ich spürte schon als Kleinkind, dass Musik grundsätzlich etwas Gutes ist.
Mit sieben Jahren begann ich mit dem Klavierunterricht bei der neuen Organistin unseres Dorfes, die in München Kirchenmusik studiert hatte.
Dazu kam ein Pfarrer, der uns Kinder für den Gottesdienst und die Liturgie absolut begeistern konnte. Ich spürte früh am eigenen Leib, was Musik und Liturgie im richtigen Zusammenspiel in den Menschen bewirken kann.
Als mich nun die Organistin mit 12 Jahren fragte, ob ich Orgeldienste übernehmen wollte, weil sie ein Kind erwartete, (sie bekam übrigens vier Kinder!) war ich Feuer und Flamme. Als ich dreizehn Jahre alt war stand für mich fest: Ich werde Kirchenmusikerin!

c) Welche Motivation führt Sie gerade nach Scheyern?
Besonders motiviert hat mich natürlich das hohe musikalische aber auch liturgische Niveau. Die Interaktion dieser beiden Komponenten ist für mich als Musikerin und Christin von großer Bedeutung. Wunderbar und beachtlich finde ich auch die intensive Kinder- und Jugendarbeit in der Klostergemeinde.
In allen Bereichen des Klosterbetriebes spüre ich eine gesunde Mischung aus Ernsthaftigkeit, Bodenständigkeit und hohem Anspruch.
Zudem steht mir die benediktinische Lebensweise sehr nahe, da ich als Studentin in Salzburg sieben Jahre lang in einem Benediktinerinnenkloster gewohnt und mitgelebt habe.
Da ich selbst von einem Bauernhof stamme, werde ich mich in der ländlichen Umgebung von Scheyern sicher wohlfühlen und als Hobbysportlerin bald die schöne hügelige Landschaft mit dem Mountainbike erkunden.